Full Service kombiniert mit medizinischem Know-how

16.09.2019

Vertriebs-Outsourcing als kosteneffiziente Alternative für den Inhouse Customer Service ist eine attraktive Variante für Pharmahersteller. Die Ströer Dialog Group bietet ihren Kunden mit ihrer zehnjährigen Praxis im Business-Segment Healthcare passgenaue und effiziente Service Lines für den Bereich der Veterinärmedizin: Neben Benefits wie Erreichbarkeit, Flexibilität, Backoffice und Logistik liegt der Qualitätsanspruch auf Verantwortung und medizinischem Know-how.

Die Zahlen sprechen für sich: Allein in Deutschland gibt es 34,3 Mio. Haustiere, die entweder im Haushalt leben oder als Nutztiere gehalten werden. Die Tendenz ist steigend. Der Aufwärtstrend bedeutet auch, dass die haustierliebenden Deutschen keine Kosten scheuen, um ihre tierischen Mitbewohner zu versorgen. Derzeit gibt es laut betreffender Bundeskammer fast 12.000 niedergelassene Tierärzte im Land.

Bei diesen Größen kommt den Service Lines eine wesentliche Funktion innerhalb des B2B-Kundenmanagement-Prozesses zu. Der Bedarf an qualifizierten Dienstleistern und Servicemitarbeitern im Healthcare-Segment wächst.  Gerade im stark erklärungsbedürftigen Medizinproduktemarkt ist für Pharmahersteller das Vertriebs-Outsourcing durch den professionellen Service der Ströer Dialog Group ideal, um Ressourcen zu sparen und sich auf das eigentliche Kerngeschäft zu konzentrieren. „Wir stehen mit unseren Angeboten im Business-Segment Healthcare für die qualifizierte und fundierte Serviceumsetzung in Verbindung mit den vorgegebenen Qualitätsstandards.“, betont Torsten Krause, CEO der Ströer Dialog Group. Halbjährliche Branchenaudits sichern die professionelle Leistungserbringung. Zudem werden die Servicemitarbeiter nach §75 AMG ausgebildet, um vollumfänglich informieren zu können.

Die veterinärmedizinische Service Line schließt Beratung nicht nur für Klein- und Nutztiere ein, sondern ebenfalls für exotische Lebewesen. Für Fragen rund um die Medikation können sich Veterinärmediziner an eine wissenschaftliche Hotline wenden. „So kann es schon mal vorkommen, dass unsere Kundenbetreuer einen Anruf vom Zoo erhalten und der zuständige Tierarzt wissen will, welche Dosis eines bestimmten Schmerzmittels einem Elefanten zu verabreichen ist“, sagt Ralph Wittenberg, Projektleiter in Mannheim. Ein weiteres Angebot beinhaltet die Kommunikation von akuten Notfällen sowie UAW-Meldungen. Die Betreuung der Bestellhotline gehört ebenfalls zum Portfolio der Ströer Dialog Group. Hier wenden sich die Außendienstmitarbeiter der Tiermedizin oder auch Tierarztpraxen an die Kundenbetreuer, um ihre Bestellungen aufzugeben. Der anschließende After Sales Support kümmert sich vorwiegend um Retouren- und Gutschriftenabwicklungen. Weiterhin bedienen die Sales-affinen Kundenbetreuer den Outbound-Bereich, wozu beispielsweise die Vorstellung eines neuen Flohmittelpräparates bei Tierarztpraxen zählt.

Von der qualifizierten Erklärung und Vorstellung der einzelnen Produkte, über Unterstützung und Handhabe bis hin zur Bestellung und After Sales – die Ströer Dialog Group bietet exzellenten Support für alle Touchpoints des B2B-Kundenmanagements im Healthcare-Segment der Veterinärmedizin.